Chronologie unserer Familie

Hier erfahren Sie einiges über unsere Familie und deren Mitglieder im Laufe der Zeit. Aus Persönlichkeits- und Datenschutzgründen sind diese nur allgemein gehalten und enthalten wenig Namen und Daten. Im internen Bereich sind diese jedoch zugänglich. 

1952
  • Geburt von Annemarie 
  • Geburt von Thomas
1972
  • Annemarie & Thomas: Erlangung des Primarlehrerpatentes des Kantons Zürich
1973
  • Beginn der Berufstätigkeit auf der Mittelstufe in Fischenthal.
1977
  • Heirat
1979
  • Geburt der ersten Tochter
1981
  • Bezug des neu gebauten Einfamilienhauses
1982
  • Geburt der zweiten Tochter
1984
  • Geburt der dritten Tochter
1986
  • Geburt der vierten Tochter
1992
  • Vater von Thomas stirbt 62-jährig.
2002 
  • Unser erster Enkel kommt zur Welt.
2004
  • Unsere Enkelin kommt zur Welt.
2005
  • Annemaries Vater stirbt 89-jährig.
2013
  • unser drittes Enkelkind kommt zur Welt.
2015
  • Die beiden Zwillingsgrosskinder kommen zur Welt.
  • Annemarie's Mutter wird 90.

 

zur internen Familienchronik

Hier könnt ihr die letzten Beiträge sehen und was sich auf der Website getan hat:

27. Juli

  • Die "Mosel 2018" ist veröffentlicht.

25. Juli

  • Die Site "Rumänien-Rundreise 2015" wurde aufgearbeitet.
  • Die Site "Donaudelta 2018" wurde aufgearbeitet.
  • Eine neue Site "Zabrani" wurde erstellt (via Rumänien Rundreise 2015 zu finden).
  • Der Menüpunkt "Unser Engagement" wurde aktualisiert.

22. Juli

  • Die Site zu Costa Kreuzfahrt 2017 wurde aufgearbeitet.

21. Juli

  • Die Site zu Australien 2019 ist aktuell.
  • Die Familienchronik (öffentlich und intern) ist neu.

ab 20. Juli

  • Die Seiten Guetnachgschichtli und Bücher fürs Werken sind im Internen Bereich voll zugänglich und sollten funktionieren.
  • Die Fischenthalerchronik unter "Bücher" wurde mit dem Passwort geschützt.
  • Die Site zur Hurtigrutenreise im Jahre 2016 ist aktuell.
  • Die Einstiegsite zu Reisen wurde mit Inhalt versehen.

Steg - unser Wohnort

Zuoberst im Tösstal, in der nebelfreien Zone und eingebettet in ein facettenreiches Naherholungsgebiet, liegt die Gemeinde Fischenthal.
Fischenthal umfasst ein Gebiet von rund 30 Quadratkilometer und zählt rund 2500 Einwohner. Im Jahre 1973, als wir nach Fischenthal kamen, waren es noch 1559.
Jedoch 120 Jahre zuvor, im Jahre 1850, lebten 2240 Personen. Danach entvölkerte sich unser Dorf.
Weitere Informationen sind auf der Website der Gemeinde Fischenthal zu entnehmen.

Wir wohnen in einem der drei Dorfteile - Steg.
Nebst unserem Wohnort umfasst die Gemeinde Fischenthal zwei weitere Dorfteile: Gibswil und Fischenthal.
Dazu gibt es noch einige Weiler, von welchen wohl die Strahlegg der bekannteste ist.

In unserer Gemeinde liegt der höchste Berg des Kantons Zürich, das Schnebelhorn. Es liegt auf 1293 m.ü.M.
Ein beliebtes und bekanntes Ausflugsziel ist das Hörnli. Es liegt auf 1133 m.ü.M. und ist nur zu Fuss erreichbar. 

Im Sommer kann man sich nach dem Wandern im ältesten Schwimmbad des Tösstales erfrischen und einen kleinen Imbiss zu sich nehmen.

Im Winter - Schnee vorausgesetzt - laden 2 Skilifte, einer im Steg, der andere bei der Aurüti, zum Sport treiben ein.

   

Weitere Eindrücke von unserer Gemeinde stehen auf der offiziellen Website unserer Gemeinde zur Verfügung.

Wir sind eine mittelgrosse Familie.


Zu ihr gehören unsere 4 Töchter mit deren Lebenspartnern. 

Die Älteste und ihr Mann schenkten uns 2 Enkel. Der Knabe ist  bald 18 Jahre alt und seine Schwester wird 16. 
Beide sind zur Zeit in der Lehre im kaufmännischen ⚦ und im Gesundheitsbereich ♀︎.

Die Zwillinge (beide werden 6) und deren Bruder (wird 7) stammen von unserer dritten Tochter und ihrem Ehemann.
Die Kleinen besuchen den zweiten Kindergarten, während der Ältere nach den Sommerferien seine Primarschulkarriere beginnt.

 

Weitere Informationen sind nur im Internen Bereich zu erfahren (Wahrung der Privatsphäre).

 

--> Familie Intern

 

 

(Stand Juli 2020)

 

 

Wir wohnen in Steg in unserem Eigenheim, welches wir im Jahre 1981 realisieren konnten.

Da wir beide als Lehrerin bzw. Lehrer an der Primarschule von 1973 bis 2017 tätig waren, nutzten wir damals die Gelegenheit Bauland etwas erhöht über dem ältesten Freibad des Tösstales kaufen zu können.

Wir haben es nie bereut!

 

Hier bot sich ein kleines, überschaubares Quartier abseits der städtischen Siedlungen.

Einzig die Exposition zur Bise verhinderte früher die Bautätigkeit an diesem Ort.
Stattdessen war hier ein Obstgarten (Bungert) angelegt, welcher leider dem Bau der 10 kleinen Häuschen weichen musste.

More Joomla Extensions